Abendmahlskelch

Foto des Abendmahlkelches

Im Patrimonialbuch von 1726 wird ein vergoldeter Abendmahlskelch aus Silber erwähnt, der bis heute in
der St.-Magnus-Kirche in Gebrauchist.

Der Kelch hat einen sechsfach abgesetzten Sechspassfuß. Auf dem einen Fuß ist Jesus am Kreuz dargestellt, unter dem Kreuz liegt die Mondsichel. Links an der Sichel ist Maria und rechts Johannes abgebildet. Diese Darstellung von Jesus bedeutet die Vergebung der Sünden für den ganzen Erdkreis.
Weitere Passfüße sind mit Rankwerk verziert. Zwei Füße sind blank und der sechste Passfuß ist verziert mit einer Vase und Zweigen.

Der sechseckige Schaft, verziert mit einer Rosette, trägt den Kelch. Die sechs Ecken der Rosette tragen die Buchstaben: J H E S U S.

Der Kelch ist bestimmt eine Spende, aber Hinweise auf einen Spender oder Daten sind nicht zu finden.


 

 

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken